You are here

Wunschliste Tierschutz-Shop
Block title
Block content

Mitgliederversammlung der Katzenhilfe Mainz e.V.
29. March 2016

Die rege besuchte  Mitgliederversammlung der Katzenhilfe Mainz e.V., am 19.03.2016,   wurde von der 2. Vorsitzenden Frau Menninger eröffnet. Sie stellte fest, dass frist- und ordnungsgemäß eingeladen wurde und die Versammlung beschlussfähig ist.

Es wurde der im vergangenen Jahr verstorbenen Frau Blum gedacht.

 

Die 1. Vorsitzende, Frau Alice  Christnacht begrüßte die neunen Mitglieder Frau Turek, Herrn und Frau Zwilling. Frau Turek unterstützt in Zukunft den Katzengarten Stani. Frau Zwilling ist zuständig für die Spenden, insbesondere für Futterspende. Herr Zwilling übernimmt die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und betreut die Internetseiten.

 

Im Tätigkeitsbericht stelle Frau Christnacht fest, das im vergangenen Jahr 458 Kastrationen veranlasst wurde, 77 Katzen erfolgreich vermittelt und leider mussten 16 Katzen eingeschläfert werden.

Frau Christnacht und Frau Kreber nahmen beim Ordnungsamt der Stadt Mainz einen Termin war, wo die dringend notwendige Einführung der Katastrations- und Registrierungspflicht für Katzen besprochen wurde. Unterstützt wird diese Forderung der Katzenhilfe durch einen Antrag im Stadtrat von der Fraktion Der Linken und weiteren Einsatz im Thema. Frau Christnacht wies darauf hin, dass Herr Jürgen Zwilling eine Unterschriftsaktion vorbereitet hat, zur Unterstützung dieser Forderung. Die Unterschriftliste liegt bei der ersten Vorsitzenden aus, kann im Internet heruntergeladen werden oder per E-Mail angefordert.

Besonderen Dank sprach Frau Christnacht der Helmut und Johanna von Steinwehr-Stiftung für die Unterstützung der Katzenhilfe aus, auch im Erwerb eines weiteren Grundstückes, für einen Katzengarten.

Dank sprach Frau Christnacht auch den Tierärzten aus und allen Unterstützern. Abschließend wies sie darauf hin, dass durch die Pressearbeit und einige Berichte über die Katzenhilfe in den Medien, die Aufmerksamkeit größer geworden ist.

Der Rechenschaftsbericht wies eine Minusdifferenz zwischen Einnahmen und Ausgaben aus. Diese konnte durch Übertrag aus dem Jahr 2014 ausgeglichen werden. Frau Christnacht wies hier noch einmal auf die Notwendigkeit von Spenden hin. Alle Spenden von Futterspenden, die auch übers Internet direkt bestellt werden können, über Sach – bis zu Geldspenden, ist jede Unterstützung für die Katzen willkommen.

Frau Herlert bestätigte die ordnungsgemäße Kassenführung. Auf Antrag aus der Versammlung, wurde der Vorstand einstimmig, mit einer Enthaltung entlastet.

 

Zum Abschluss der Versammlung, wies Frau Herlert noch einmal darauf hin, dass unbedingt weitere Personen für die Unterstützung der operativen Tätigkeit bei den Katzen, Betreuung der Futterhäuser, streunende Katzen fangen usw. notwendig ist, da die ehrenamtliche Personaldecke sehr gering ist. Interessierte sollten sich bei Frau Christnacht melden.

 

Die Sitzung wurde von Frau Christnacht mit einem Dank an Alle geschlossen.

Tags: